November 29, 2022

askAHYO.com

Nachrichten, ausgefallene Geschichten und Analysen zum deutschen und internationalen Geschehen. Tauchen Sie tiefer ein mit unseren Features aus Europa und darüber hinaus. Sehen Sie sich unseren 24/7-TV-Stream an.

Russland annektiert vier Regionen der Ukraine nach majestätischen Referenden: Live-Updates zum Krieg

Russland annektiert vier Regionen der Ukraine nach majestätischen Referenden: Live-Updates zum Krieg
ihm zugeschrieben…Irakli Jedinidze/Reuters

Mindestens 200.000 Russen haben das Land in der Woche verlassen, seit Präsident Wladimir Putin nach einer Reihe von Rückschlägen im Krieg des Landes mit der Ukraine eine teilweise Militärmobilisierung angekündigt hat, so die Zahlen der russischen Nachbarn.

Die Menge könnte bis zu 300.000 Zivilisten in den Militärdienst ziehen, was nach Angaben russischer Beamter eine Kombination von einigen ist 25 Millionen Erwachsene, die berechtigt sind, sich auf ihre Listen zu setzen, was darauf hindeutet, dass die Abreise, obwohl sie ungewöhnlich ist, den Kreml möglicherweise nicht daran hindert, seine Einstellungsziele zu erreichen.

Ein in den sozialen Medien gepostetes Video zeigte lange Schlangen von Autos, die sich Grenzkontrollpunkten in Ländern wie der Mongolei, Kasachstan, Georgien und Finnland näherten. Die schnelle Abwanderung sowie eine Reihe von Protesten in verschiedenen Teilen des Landes sind ein deutlicher Ausdruck der Unzufriedenheit mit Putins Politik.

„Ich bin gegangen, weil ich mit der derzeitigen Regierung in Russland nicht einverstanden war“, sagte Alexander Olenikov, 29, ein Busfahrer aus Moskau, der auf dem Landweg in den Nordosten Georgiens überquerte. Er sagte, dass viele Menschen, die er kenne, gegen den Krieg seien, den er als „Tragödie“ bezeichnete, die von einem „verrückten Diktator“ verursacht worden sei.

Das Ausmaß der Massenmigration ist jedoch schwer zu quantifizieren, da Russland eine Grenze zu 14 Ländern hat, die sich von China und Nordkorea bis zu den baltischen Staaten erstreckt, und nicht alle Regierungen regelmäßige Erklärungen zur Migration veröffentlichen.

Siehe auch  Eine brutale Hitzewelle zieht von Großbritannien und Frankreich nach Mitteleuropa

Kasachstans Regierung teilte am Dienstag mit, dass letzte Woche 98.000 Russen in das Land eingereist seien, und der georgische Innenminister sagte, dass in der vergangenen Woche mehr als 53.000 Menschen in das Land eingereist seien. ins Land gereist Aus Russland seit dem 21. September, als die Mobilisierung angekündigt wurde. Die tägliche Zahl stieg in diesen Tagen von dem normalen Niveau von etwa 5.000 auf etwa 10.000 auf 6.000.

Das teilte die Grenzschutzbehörde der Europäischen Union, Frontex, mit Aussage Allerdings betraten in der Woche bis Sonntag fast 66.000 russische Bürger den Block, eine Steigerung von 30 Prozent gegenüber der Vorwoche.

Diese Zahlen verleihen dem Ausmaß des Exodus zusätzliche Glaubwürdigkeit, das am Wochenende in einem Bericht der unabhängigen russischen Zeitung Novaya Gazeta Europe mit Sitz in Lettland beschrieben wurde, die eine Schätzung der Sicherheitsdienste einer nicht genannten Quelle zitierte . Von den 261.000 Männern, die das Land verlassen haben am Sonntag.

Es gibt auch Hinweise darauf, dass Russland möglicherweise Maßnahmen ergreift, um den Abflugstrom einzudämmen. Am Mittwoch verhängte die Russische Republik Nordossetien Beschränkungen für Autos, die aus anderen Teilen des Landes kommen. Der Gouverneur der Republik, Sergei Minyalo, sagte, das Verbot habe begonnen, nachdem 20.000 Menschen in zwei Tagen die Grenze überquert hatten.

Einige europäische Länder haben bereits Grenzbeschränkungen zu Russland verhängt, darunter Estland, Lettland, Litauen und Polen, die ihre Türen für die meisten russischen Bürger geschlossen haben. Am Mittwoch kündigte die finnische Regierung an, am Tag danach Maßnahmen zu ergreifen, um russische Reisen nach und durch Finnland, einem gemeinsamen Einreisepunkt in andere Schengen-Länder, „erheblich einzuschränken“.

Siehe auch  Live-Updates: Russlands Krieg in der Ukraine

Am Mittwoch bekräftigte die US-Botschaft in Moskau, die ihre Bürger zuvor aufgefordert hatte, Russland zu verlassen, ihre Position angesichts der Mobilisierungskampagne und warnte davor, dass Personen mit russischer und US-Staatsbürgerschaft der Wehrpflicht ausgesetzt sein könnten.

Russland versucht auch, gegen Bürger vorzugehen, die versuchen, das Land zu verlassen. Staatsmedien berichteten am Dienstag, dass Männer an der georgischen Grenze auf der Flucht seien Vorladungspapiere zugestellt.

Einige Analysten warnten jedoch davor, dass die praktischen Auswirkungen der Abgänge wahrscheinlich begrenzt sein werden.

„Viele junge Russen verlassen Russland zu einer Gruppenreise“, Mick Ryan, der Australier ist, sagte: militärischer Experte Der sich ausführlich zum Krieg in der Ukraine geäußert hat. „Aber weitere Millionen hätten nicht die Mittel, Russland zu verlassen, um ihren Einberufungsbescheiden zu entgehen.“

Ksenia Ivanova hat zu dem Bericht beigetragen.