Mai 25, 2024

askAHYO.com

Nachrichten, ausgefallene Geschichten und Analysen zum deutschen und internationalen Geschehen. Tauchen Sie tiefer ein mit unseren Features aus Europa und darüber hinaus. Sehen Sie sich unseren 24/7-TV-Stream an.

Tausende demonstrieren, israelische Reservisten eskalieren ihren Protest gegen Justizänderungen

Tausende demonstrieren, israelische Reservisten eskalieren ihren Protest gegen Justizänderungen

TEL AVIV (Reuters) – Die Proteste gegen die Justizreform von Premierminister Benjamin Netanjahu verschärften sich am Dienstag mit Demonstrationen im ganzen Land, und ein pensionierter Generalmajor der israelischen Luftwaffe sagte, 161 Reserveoffiziere des Korps hätten versprochen, ihre Arbeit niederzulegen.

Assaf Agmon teilte Reuters mit, dass die Offiziere, deren Ränge vom Major bis zum Brigadegeneral reichen, das Militär innerhalb der letzten drei Tage über ihre Entscheidung informiert hätten und am Mittwoch eine gemeinsame Erklärung – ohne Namen – veröffentlichen würden.

Netanyahus national-religiöses Bündnis zur Änderung des Justizsystems und zur Einschränkung einiger Befugnisse des Obersten Gerichtshofs hat beispiellose Proteste ausgelöst, die der Wirtschaft geschadet und bei westlichen Verbündeten Besorgnis über die demokratische Gesundheit Israels geschürt haben.

Einige Reservisten drohten, im Rahmen des Protests nicht auf die Vorladung zu reagieren.

Dies führte zu einem Kontrast zu einem Land, in dem die Wehrpflichtarmee, die in Kriegszeiten auf Reserven angewiesen war und eine regelmäßige Ausbildung erforderte, lange Zeit ein unpolitisches Thema war, das es zu umgehen galt.

„Dies ist der bislang wirkungsvollste Protest des Militärs – ein schwerer Schlag für die Einsatzbereitschaft der Luftwaffe“, sagte Agmon, der Protestorganisator und ehemalige Brigadegeneral mit über 75 Jahren Reservedienst.

Auf die Frage nach der Bestätigung des israelischen Militärsprechers lehnte ein Armeesprecher eine Stellungnahme ab.

Reuters konnte die Identität der 161 Personen nicht unabhängig überprüfen oder die Auswirkungen eines solchen Abzugs auf die militärische Bereitschaft beurteilen, da die Zahlen der Luftwaffe geheim sind.

Agmon beschrieb die 161 ROTC als Hauptquartierstab, der die Operationen der Luftwaffe leitete. Einige fliegen auch als Piloten oder Navigatoren, sagte er. Reservisten der Luftwaffe nehmen regelmäßig an Kampfhandlungen teil.

Siehe auch  Teenager bei russischem Angriff auf Odessa getötet, 220 ukrainische Kinder seit Kriegsbeginn getötet

Als die Demonstranten auf die Straße gingen, rief Verteidigungsminister Yoav Gallant zur Einheit unter den Reihen auf. „Ohne die IDF können wir auf diesem Land nicht leben“, sagte er in einer Rede bei einem Gedenkgottesdienst.

Tausende versammeln sich im ganzen Land

Ab den frühen Morgenstunden des Dienstags versammelten sich Tausende im ganzen Land, viele schwenkten israelische Flaggen. Demonstranten blockierten mindestens sechs Autobahnen, demonstrierten während der nachmittäglichen Hauptverkehrszeit an großen Bahnhöfen und stürmten die Tel Aviver Börse, wobei sie gefälschte Banknoten als Symbol der Korruption warfen.

Berittene Polizisten setzten Wasserwerfer ein, um einige der Demonstranten auseinanderzutreiben, die in der Nacht Straßen blockiert hatten. Nach Angaben der Polizei wurden mindestens 45 Personen festgenommen.

Da der Premierminister über eine komfortable Mehrheit in der Knesset verfügt, hoffen die Gegner, dass eine neue Welle von Protesten dazu beitragen wird, das Gesetz vor einer endgültigen Abstimmung nächste Woche zu scheitern.

Die Regierung drängt auf ein Gesetz, das die Möglichkeiten des Obersten Gerichtshofs, Regierungs- und Ministerentscheidungen oder -ernennungen aufzuheben, einschränkt, indem es den Richtern die Befugnis entzieht, solche Entscheidungen als „unvernünftig“ zu betrachten.

Sein Ziel ist es, das Gesetz noch vor der Knessetpause am 30. Juli zu verabschieden.

Netanjahu, der wegen Korruption vor Gericht steht, was er bestreitet, hat die vorgeschlagenen Änderungen verteidigt und geschworen, „Israel als jüdischen und demokratischen Nationalstaat zu erhalten, frei und liberal, der neben den Bürgerrechten auch die Herrschaft der heiligen Mehrheit genießt.“

Siehe auch  China kollidiert mit einem philippinischen Schiff und beschießt es mit Wasserwerfern: Video

In einer Gedenkrede in Jerusalem sagte er, seine Regierung gehe verantwortungsbewusst und maßvoll vor und strebe eine möglichst umfassende Einigung an, um die Judikative, Legislative und Exekutive wieder ins Gleichgewicht zu bringen.

Befürworter der Änderungen sagen, der Oberste Gerichtshof sei zu aufdringlich geworden und die Änderung werde eine wirksame Regierungsführung erleichtern.

Gegner sagen, die Änderung würde den Obersten Gerichtshof schwächen, der eine entscheidende Rolle beim Schutz der Bürgerrechte und -freiheiten in einem Land spielt, in dem es keine Verfassung und ein von der Regierung dominiertes Einkammerparlament gibt.

Washington forderte Netanyahu auf, einen Konsens über Justizreformen anzustreben.

Zusätzliche Berichterstattung von Rami Amichai und Maayan Lubel. Schreiben von Dan Williams; Bearbeitung durch Conor Humphreys, William McLean und Howard Goller

Unsere Standards: Thomson Reuters Trust-Grundsätze.