Dezember 2, 2022

askAHYO.com

Nachrichten, ausgefallene Geschichten und Analysen zum deutschen und internationalen Geschehen. Tauchen Sie tiefer ein mit unseren Features aus Europa und darüber hinaus. Sehen Sie sich unseren 24/7-TV-Stream an.

Russland-Ukraine-Krieg: Massiver Raketenangriff in Kiew, der Menschen zur Flucht zwingt

Nach Putins Angriff führte Mark Millie, der Chef der US-Koalition, ein Telefongespräch mit Vertretern der alliierten Streitkräfte. Millie sprach laut CNN mit Beamten aus Großbritannien, Deutschland, Frankreich, Italien und Kanada.

In der zweiten Nachricht an das Land, der Präsident Wolodymyr Selenskyj forderte einen Waffenstillstand und forderte Gespräche mit der Regierung von Wladimir Putin. „Russland muss früher oder später mit uns darüber sprechen, den Krieg und die Invasion zu stoppen.„, Er versprach.

Der ukrainische Führer versuchte, in seiner Position fest zu erscheinen. „Je früher Sie mit uns sprechen, desto weniger Verluste erleidet Russland„, Er versprach. Er wiederholte, dass die ukrainischen Streitkräfte die Sicherheit des Landes aufrechterhalten würden, bis der Angriff beendet sei.

Präsident Wolodymyr Selenskyj überbrachte an diesem Freitag seine zweite Botschaft.

Außerdem warf er den Westmächten vor, Sanktionen zu verhängen. „Wir verteidigen das Land allein. Wie gestern beobachten die stärksten Kräfte den Konflikt von außen., Genannt. „Hat Russland den gestrigen Sanktionen vertraut? Wir haben in unserem Himmel und im Territorium gesehen, dass dies nicht genug war.

Zuvor hatte er in einer Erklärung am Donnerstagabend vor möglichen Angriffen auf Kiew gewarnt, sagte aber, er werde die Hauptstadt nicht verlassen. Er versprach auch, dass der Feind von Russland als Nummer 1 identifiziert würde.

Sie veröffentlichten ein Video der ukrainischen Streitkräfte, das einen Zusammenstoß in der Stadt Sumi verursachte, weniger als 30 Kilometer von der russischen Grenze entfernt. Das Video zeigt einen praktischen Straßenkampf zwischen russischen Angreifern und ukrainischen Wachen.

Dmytro Zhyvytsky, Leiter der lokalen Verwaltung, sagte der BBC, dass sich ein russisches Militärkontingent aus dem Westen von Sumi der Hauptstadt Kiew nähere.

Darüber hinaus wies der ukrainische Beamte darauf hin, dass die Stadt Konotop umzingelt sei.

Konflikt in Sumi

In einer Erklärung zitierte The Kiev Independent das ukrainische Verteidigungsministerium mit den Worten, ukrainische Truppen hätten am ersten Kriegstag 800 Soldaten von der „feindlichen Seite“ provoziert.

Obwohl einige Berichte darauf hindeuten, dass die Zahl der Todesopfer bei etwa 800 lag, sagte CNN, es sei nicht klar, ob dies nur eine Zahl der Todesopfer oder eine allgemeine Zahl sei.

In der von der stellvertretenden Verteidigungsministerin Anna Mallya unterzeichneten Erklärung heißt es, russische Truppen hätten sieben Flugzeuge, sechs Hubschrauber und mehr als 30 Panzereinheiten verloren. Er erwähnte auch, dass die Gefangenen festgehalten würden.

US-Präsident Joe Biden hat versucht, sich der indischen Regierung anzuschließen, um den Angriff Moskaus auf die Ukraine zurückzuweisen. Indien hat eine historische Freundschaft mit Russland, ist aber gleichzeitig ein militärischer Verbündeter der Vereinigten Staaten.

„Wir haben es nicht vollständig gelöst“, sagte Biden gegenüber Reportern, die sich mit ihm über seine Geschäfte mit der Regierung beraten hatten. Zuvor hatte US-Außenminister Anthony Blingen seinen indischen Amtskollegen S. In einem Interview mit Jaisankar betonte er die Bedeutung einer „mächtigen kollektiven Vergeltung“ gegen die russische Besatzung.

Die BBC berichtet, dass ein russisches Flugzeug im Kiewer Stadtteil Dornizki von einem Beamten des ukrainischen Innenministeriums abgeschossen wurde. Andere Medien sagen, es könnte sich um eine Rakete handeln.

Anton Herashchenko, ein Berater und ehemaliger Offizier in der Gegend, sagte, der Jet sei in der Nähe eines Hauses in der Koshitsia-Straße kollidiert. Laut örtlichen Quellen brach das Feuer in einem Wohnhaus aus.

Angriff auf Kiew
Angriff auf KiewE Telekanal NTA

Ein in Kiew ansässiges CNN-Team meldete zwei starke Explosionen im Stadtzentrum und das Geräusch einer dritten Entfernung. Anton Seraschtschenko, ein Berater der ukrainischen Regierung, sagte gegenüber Reportern, es handele sich um einen ballistischen oder Marschflugkörperangriff. Das Militär hat sich noch nicht geäußert.

„Die Angriffe auf Kiew mit Marschflugkörpern oder ballistischen Raketen wurden wieder aufgenommen. Ich habe zwei laute Explosionen gehört“, wurde der frühere stellvertretende Innenminister der Ukraine von der Nachrichtenagentur AFP zitiert.

Der ukrainische Außenminister Dmitri Kuleba verwies auf seinem Twitter-Account auf die Situation. „Schreckliche russische Raketenangriffe auf Kiew. Das letzte Mal, als unsere Hauptstadt 1941 von Nazideutschland angegriffen wurde, war es so“, erinnerte er sich. „Die Ukraine hat dieses Übel besiegt und wird es besiegen. Putin muss gestoppt werden. Russland isolieren. Brechen Sie die Verbindungen ab und vertreiben Sie Russland von allen Orten.

CNN berichtet, dass US-Außenminister Anthony Blinken „entschlossen“ war, dass die Regierung von Wladimir Putin versuchen würde, die von Wolodymyr Zhelensky geführte verfassungsmäßige Regierung der Ukraine zu stürzen.

In einer im Fernsehen übertragenen Erklärung auf ABC argumentierte der US-Beamte, dass man nicht sehr schlau sein müsse, um Putins Ambitionen zu kennen. „Er will eine Art Sowjetimperium wiederaufbauen und eine Einflusssphäre mit den umliegenden Ländern aufrechterhalten“, sagte er gegenüber ABC.

Siehe auch  Sie checken in einem Hotel ein, aber als sie es verlassen, erwartet sie eine peinliche Überraschung.