Kategorien
News

Überarbeitetes Level in World of Warcraft: Shadowlands

Mit World of Warcraft: Shadowlands wird auch das Levelsystem verbessert. Charaktere können bis auf Stufe 50 aufsteigen, bevor sie letztlich die Schattenlande betreten können. (neue Maximalstufe: 60).

Die Erfahrungskurve wird angepasst, damit sich Spieler schneller auf die Shadowlands vorbereiten können. „Jede neue Stufe bietet bedeutungsvolle Fortschritte und Machtanstiege“ heißt es in der Ankündigung. Alle Erweiterungszonen werden dabei ebenfalls flexibler, und werden bis Stufe 50 mit der Spielerstufe skalieren.

Ihr könnt weiterhin Dungeons besuchen, deren Stufe weit unter eurer liegt, um Transmogrifikationsvorlagen und Erfolge abzustauben.

Im Klartext heißt dass, das ihr die Stufe 1-10 linear spielt und danach die Stufe 10-50 in einer „kleinen“ Zone Spielt. (Also ihr müsst in Zukunft nicht mehr alle Zonen Spielen.)
Seid ihr damit fertig, beginnen die neuen Abenteuer in den Shadowlands mit Level 50-60. Alteingesessene Spieler der Stufe 120 werden mit Stufe 50 beginnen und können so direkt in die Schattenlande reisen.

STUFE 1–10

Eine neue Reise für neue Spieler

Neue Charaktere erleben ein Einführungsabenteuer, bei dem sie alles darüber erfahren, was es in Azeroth zu tun gibt, darunter auch ein erster Mini-Dungeon.


STUFE 10–50

Wählt eure Ära

Spielt die aktuelle Erweiterung, Battle for Azeroth, oder folgt Chromie in die Vergangenheit einer beliebigen Erweiterung. Die Herausforderungen skalieren von Charakterstufe 10–50.


STUFE 50–60

Auf in die Schattenlande

Begebt euch in das Jenseits von Azeroth und kämpft Seite an Seite mit den Legenden der Vergangenheit, um das Universum zu bewahren.