Mai 26, 2024

askAHYO.com

Nachrichten, ausgefallene Geschichten und Analysen zum deutschen und internationalen Geschehen. Tauchen Sie tiefer ein mit unseren Features aus Europa und darüber hinaus. Sehen Sie sich unseren 24/7-TV-Stream an.

Nach 21 Jahren ist der mysteriöse Diebstahl einer Boeing 727 immer noch ungelöst

Nach 21 Jahren ist der mysteriöse Diebstahl einer Boeing 727 immer noch ungelöst
Die Boeing 727 gehört zur Flotte der American Airlines. REUTERS/Sarah Meyssonnier/Datei

Bei einem Vorfall, der nach wie vor eines der ungelöstesten Rätsel in der Geschichte der Luftfahrt ist, hat A Boeing 727 Am 25. Mai 2003 wurde es von der Landebahn des Flughafens Cuatro de Febeiro in Luanda, Angola, von zwei Männern gestohlen, denen die nötigen Fähigkeiten zum Steuern eines Flugzeugs dieser Größe fehlten. Das mit einer beträchtlichen Menge Treibstoff beladene Flugzeug startete in Richtung Südostatlantik und verschwand. Er wurde nie wieder gefunden, ebenso wie die Männer, die an dem unerklärlichen Raubüberfall beteiligt waren.

Die Geschichte der Boeing 727 mit der Registrierungsnummer N844AA reicht von ihrem Bau im Jahr 1975, als sie von American Airlines betrieben wurde, bis zu ihrem letzten Einsatz vor ihrem ungewöhnlichen Verschwinden. Das Flugzeug wurde von IRS Airlines (Nigerian Airlines) für den Transport von Dieselkraftstoff für den Einsatz in Diamantenminen umgebaut. Doch der Deal mit einem nigerianischen Unternehmen für diese neue Anwendung scheiterte und wurde schließlich zum Erliegen gebracht. Aerospace Sales and Leasing, der Eigentümer des Flugzeugs, hat ein Restaurierungsprojekt gestartet, um es zu verkaufen.Er wusste nicht, dass es zu einem internationalen Rätsel kommen würde.

Die Protagonisten dieses chaotischen Raubüberfalls Ben C. PadillaEin amerikanischer Pilot und Flugingenieur und John M. verkrüppelt, ein Flugzeugmechaniker aus der Republik Kongo. Sie waren für die Überholung von Flugzeugen verantwortlich, die von einem Luft- und Raumfahrt-Vertriebs- und Leasingunternehmen in Auftrag gegeben wurden. Trotz Padillas Erfahrung Keiner von ihnen verfügte über die erforderliche Zertifizierung, um die Boeing 727 zu fliegen., ein Flugzeug, für dessen sicheren Betrieb normalerweise drei geschulte Mitarbeiter erforderlich sind. Dies hinderte sie jedoch nicht daran, ohne Genehmigung abzuheben, was das Flugzeug und sich selbst in ein noch unerklärlicheres Rätsel verwickelte.

Siehe auch  Die erstaunliche Reise von George Ryall und seiner neuen Freundin inmitten der Angriffe seiner Tochter Morena

Der Kontrollturm versuchte Padilla und Mutandu zu kontaktieren, erhielt jedoch keine Antwort. Sie manövrierten unregelmäßig, schalteten die Lichter aus und starteten dann auf einer nicht genehmigten Landebahn. Sie starteten den Flug mit 53.000 Litern Treibstoff, was eine Reichweite von rund 2.400 Kilometern ermöglichte. Ich weiß nicht genau, wie viele Kilometer sie zurückgelegt haben, aber das war's Es wurde berichtet, dass eine Landeerlaubnis auf den Seychellen (afrikanischer Archipel) beantragt wurde.. Das Seltsame ist, dass es etwa 5.149 Kilometer von dem Ort entfernt ist, an dem sie diese Inseln verlassen haben. Das heißt, sie müssen in einem anderen Land getankt haben, aber es gibt keine Aufzeichnungen darüber. Obwohl die Freigabe zum Landgang erteilt wurde, erfolgte keine Reaktion des Flugzeugs. Sie kamen auch nicht davon.

Es entwickelten sich Intrigen über die genauen Umstände hinter dem Verschwinden des Flugzeugs und das Motiv, das Padilla und Mutandu zu einer solchen Operation veranlasste. Untersuchungen durchgeführt von FBI (Bundesamt für Untersuchungen) und das INC (CIA), konzentrierte sich auf die Feststellung, ob es sich um einen Terrorakt handelte. Was beim Anschlag auf die Twin Towers am 11. September 2001 geschah, ist immer noch ein Rätsel. Sie konnten sich nicht entscheiden. Was geschah, nachdem das Flugzeug den Atlantik überquerte?

Die internationale Gemeinschaft hat immer noch keine konkreten Antworten auf das Schicksal der Boeing 727 und ihrer außergewöhnlichen Entführer, einer der seltsamsten Episoden in der Welt der Luftfahrt und der internationalen Kriminalität.

Padilla und Mutandu sind die Urheber der Flugzeugentführung REUTERS/File Photo

Das Verschwinden des Flugzeugs unter mysteriösen Umständen hat zu verschiedenen Theorien geführt. Diese galten zunächst als möglicher Terroranschlag. Nachdem keine Anzeichen für ein solches Motiv gefunden wurden, weiteten die von FBI und CIA geleiteten Ermittlungen ihren Umfang auf andere Möglichkeiten aus, darunter Versicherungsbetrug und einen Flugzeugabsturz im Atlantischen Ozean. Der Fall, der sich im Jahr 2003 ereignete und internationale Aufmerksamkeit erregte, ist bis heute ungelöst Die offizielle Untersuchung wurde 2005 eingestellt.

Siehe auch  Weihnachten 2021, Live: Heiligabend in Argentinien und auf der ganzen Welt, Minute für Minute

Besitze das Flugzeug Flächenverkauf und -vermietung. Er wurde lange Zeit am Flughafen angehalten, wo er Schulden anhäufte. Das Unternehmen geriet in den Mittelpunkt von Spekulationen über einen möglichen Betrug, der von Firmenchef Maury Joseph inszeniert wurde, der für seinen etwas zweifelhaften finanziellen Hintergrund bekannt ist. Er wurde jedoch mangels stichhaltiger Beweise freigesprochen. Unterdessen wurde die Theorie, dass das Flugzeug spurlos ins Meer stürzte, nicht durch materielle Beweise bestätigt, so dass das Geheimnis um das endgültige Ziel des Flugzeugs und seine minimale Besatzung bestehen bleibt.

Wenige Monate nach seinem Verschwinden kam es zu einer unerwarteten Wendung. In Neuguinea wurde ein Flugzeug gesichtet, das der Beschreibung einer Boeing 727 entsprach. Gestohlen und verloren. Es gab Gerüchte darüber, dass es in neuem Gewand weitergehen würde. Diese Behauptungen wurden jedoch nie bestätigt, was den Raum für endlose Spekulationen und Theorien offen lässt. Es geht immer noch weiter.