April 23, 2024

askAHYO.com

Nachrichten, ausgefallene Geschichten und Analysen zum deutschen und internationalen Geschehen. Tauchen Sie tiefer ein mit unseren Features aus Europa und darüber hinaus. Sehen Sie sich unseren 24/7-TV-Stream an.

Die Schockverletzung von Sam Kerr überschattet Australiens triumphalen Start in die Weltmeisterschaft

Die Schockverletzung von Sam Kerr überschattet Australiens triumphalen Start in die Weltmeisterschaft

Ohne die Hauptfigur stecken zu bleiben, ist sehr schwierig. Das US-Büro war für das Serienfinale nach dem Abgang von Steve Carell nicht mehr dasselbe. Bei Queen drehte sich so offensichtlich alles um Freddie Mercury, dass ihr Auftritt mit einem Ersatzsänger als „Queen + Paul Rodgers“ beschrieben werden musste, und es fühlte sich immer noch nicht richtig an.

Australien, Mitausrichter der Weltmeisterschaft 2023, befindet sich in einer ähnlichen Situation. Seit der Entscheidung, dieses Turnier vor vier Jahren an Australien und Neuseeland zu vergeben, wusste jeder, dass es bei dieser Weltmeisterschaft um Sam Kerr geht. Ich schlendere diese Woche durch Sydney und sie ist eindeutig das buchstäbliche Aushängeschild dafür.

Geh tiefer

Das ist Sam Kerr, die australische Sportikone

Aber in einem Turnier, das ohnehin schon durch die verletzungsbedingte Abwesenheit anderer wichtiger Spieler – Viviane Miedema, Beth Mead und Amandine Henry, um nur einige zu nennen – gebeutelt war, kam die bisher größte Geschichte. Kerr konnte gestern wegen einer Wadenverletzung nicht am australischen Training teilnehmen. Wir wissen nicht, wie gefährlich es ist, aber Australiens Trainer Tony Gustafsson hat angedeutet, dass es gefährlich ist. „Sie fallen für zwei Spiele aus“, sagte er. „Das verrät ein wenig über seine Note.“ Aber was Gustafsson eigentlich meinte, war, dass Kerr definitiv für zwei Spiele ausfallen würde, dann würde die Verletzung beurteilt. Wir können über mehr als zwei Spiele sprechen.


(Foto von Cameron Spencer/Getty Images)

Australien gab bekannt, dass Kerr nur zwei Minuten bevor das Team seine Karten aufdecken sollte, ausgefallen war, obwohl sie schon lange im Voraus von ihrer Abwesenheit wusste. Kerrs quälende Hüftverletzung flammte zu Beginn der gestrigen Trainingseinheit auf, doch sie hielt gestern Abend eine Pressekonferenz in Australien ab, ohne ihr Problem zu erwähnen. Nehmen Sie es nicht oder Gustavssons Pokerspiel.

Siehe auch  Die Brooklyn Nets treffen Kevin Durant und einigen sich darauf, nach den geschäftlichen Anforderungen von Star gemeinsam „vorwärts zu gehen“.

„Ich hoffe, Sie respektieren und verstehen, warum ich nicht offen darüber sprechen kann“, sagte Gustafsson anschließend.

„Zu diesem Zeitpunkt wussten wir noch nicht hundertprozentig, worum es ging. Wir hatten gestern Abend um 21:30 Uhr ein Meeting, und da erreichte uns die traurige Nachricht. (Pause) Sam war ein wichtiger Teil von Irlands Spielplan, deshalb wollten wir das nicht vorher aufgeben. Wir haben an diesem Tag keine Psychospielchen gespielt. Aber wir wollten bis zur letzten Minute warten.“


Verfolgen Sie die Frauen-Weltmeisterschaft weiter Der Athlet…


Und so wurde Kerr nicht als Kapitänin ihres Landes im größten Spiel in der Geschichte des australischen Fußballs geführt, sondern war beschützt. Kerr wurde als Ersatz benannt, damit sie auf der Bank sitzen und dem Team nahe bleiben kann. Kerr fungiert weiterhin als Kapitänin.

Steve Catley sagte anschließend: „Ich denke, es war wahrscheinlich einer der traurigsten Momente meiner Karriere.“ „Sam ist eine der besten Spielerinnen der Welt. Sie ist unsere spirituelle Anführerin. Sie bedeutet diesem Team sehr viel. Es war ziemlich schrecklich, dass sie einen Tag früher als in so einem Moment ausschied. Aber ich denke, als Team hat sie etwas für uns hinzugefügt; es hat ein bisschen mehr Feuer gegeben. Und ich denke, jeder hat es gesehen und gesagt: ‚Okay, ich muss jetzt aufsteigen‘, weil wir Sam nicht haben.“

Kerr, die in Tränen aufgelöst war, als vor dem Spiel die australische Nationalhymne im Stadium Australia gespielt wurde, saß bereits auf der Bank, aber auf dem Spielfeld wurde sie schmerzlich vermisst. Ein Teil von Kerrs Brillanz ist ihre Fähigkeit, hoffnungsvolle Bälle durch ihre Bewegung und Geschwindigkeit in Flanken umzuwandeln. Sie macht das Leben ihrer Teamkollegen einfacher.

Siehe auch  „Ein Traum wird wahr“ – Wide Receiver Davante Adams freut sich, mit Derek Carr, Las Vegas Raiders, zusammen zu sein

Ohne sie würde Caitlin Foord die Führung übernehmen, aber sie ist nicht derselbe Typ. Mary Fowler arbeitete im Hintergrund und verband die Spielzüge gut, aber sie machte keine klassischen Kerr-Spiele. Wie Gustafsson anschließend feststellte, spielt Kerr auch eine zentrale Rolle bei der Abwehr von Standardsituationen durch Australien und bedrohte Irland mit einer Reihe von Eckbällen.

„Sam Kerr ist wahrscheinlich der beste Stürmer der Welt“, gab Irlands Trainerin Vera Bowe anschließend zu. „Aber Australien hat so viele starke, schnelle Angriffsspieler, dass sich unser Spielstil dadurch nicht geändert hat. Mit der Art und Weise, wie sie gespielt haben, haben wir uns darauf vorbereitet. Und ich denke, wir haben sie so (kastriert), wie sie zu spät kommen wollen. Sie sind noch kein einziges Mal zu spät gekommen. Das ist ein großes Kompliment für unser Team. Unser Spielplan hat perfekt funktioniert.“

Aber der Spielplan wurde natürlich durch Kerrs Abwesenheit unterstützt. Ohne sie hatte Australien nur zwei Läufe mit Ballbesitz.

Die erste bestand darin, die Außenverteidiger Catley und Eli Carpenter einzusetzen und sie dazu zu bringen, einen Doppelpass zu spielen, was zeitweise recht gut funktionierte, aber auch zu Fehlpässen und Ablenkungen führte und Irland das Durchbrechen ermöglichte.

Was das zweite betrifft, so hängt es damit zusammen, die Mittelfeldspieler und Mittelfeldspieler bei langen Bällen voller Hoffnung für die beiden Flügel zu treffen. Dies war weniger effektiv.

Aber es war diese zweite Angriffsart, die sich letztendlich auszahlte. Tatsächlich wurde Hayley Rusos Kyra Cooney-Cross-Ball abgefälscht, aber die Irin Marisa Sheva fiel in den Rücken und kassierte einen Elfmeter, den Catley mit bemerkenswerter Kühle verwandelte. Dies war der einzige Unterschied zwischen den beiden Teams.


(Foto von Cameron Spencer/Getty Images)

Australien hat in Wahrheit nichts anderes geschaffen. Es war eine typische Leistung eines Gastgeberlandes am Eröffnungstag; Die Nervosität habe ihn etwas überwältigt, gab Catley hinterher zu. „Wir wussten, dass es schwierige Momente geben würde“, sagte sie. „Es war das größte Ereignis unserer Karriere, und wir hatten damit gerechnet, dass wir nachlassen würden, und wir haben es gemeistert.“

Siehe auch  Die Steelers ehren Franco Harris, indem sie die Vergangenheit der Raiders zusammenbringen

Aber die Frage war nicht, ob Australien dieses Spiel gewonnen hatte. Die Frage ist, ob sie die Meisterschaft gewinnen können, und ohne Kerr ist die Wahrscheinlichkeit eines Heimerfolgs deutlich geringer. Bis zum nächsten Australien-Spiel verbleibt noch eine Woche, danach werden ihre Fortschritte neu bewertet. Es gibt keine Garantie dafür, dass sie für das letzte Gruppenspiel gegen Kanada fit ist, und es gibt auch keine Garantie dafür, dass sie bei diesem Turnier erneut spielen wird.

vertiefen

Geh tiefer

Ein Leitfaden für Australien bei der Frauen-Weltmeisterschaft: Wird Sam Kerr das Turnier zu ihrem eigenen machen?

Aber Gustafsson besteht darauf, dass Kiir in diesem Bereich immer noch großen Einfluss hat. „Die Art und Weise, wie sie im Training reagierte … Jeder wusste, dass es etwas sein könnte, aber die Spieler konnten sich auf das Training konzentrieren. Es geht hier nicht um mich, es geht um die Mannschaft, die morgen spielt“, sagte Sam. Und sie sagte heute dasselbe. Und dass sie das in diesem verheerenden Moment getan hat, sagt viel über sie als Kapitänin aus.“

Catley, der sie in der Rolle der Kapitänin und Elfmeterschützin ersetzte, stimmte zu. „Sam ist immer noch da, wissen Sie. Sie übt immer noch ihren Einfluss auf das Team aus. Sie ist in jedem Meeting. Sie ist die halbe Zeit da und redet mit jedem.

(Bannerfoto von Maddie Meyer – FIFA/FIFA via Getty Images)