Juni 24, 2024

askAHYO.com

Nachrichten, ausgefallene Geschichten und Analysen zum deutschen und internationalen Geschehen. Tauchen Sie tiefer ein mit unseren Features aus Europa und darüber hinaus. Sehen Sie sich unseren 24/7-TV-Stream an.

Die Fortsetzung „Aquaman“, „Lost Kingdom“ und „The Color Purple“ könnte aufgrund von Doppelschlägen von WGA und SAG-AFTRA auf 2024 verschoben werden

Die Fortsetzung „Aquaman“, „Lost Kingdom“ und „The Color Purple“ könnte aufgrund von Doppelschlägen von WGA und SAG-AFTRA auf 2024 verschoben werden

Von Brian Gallagher für Dailymail.com

05:23 21. Juli 2023, aktualisiert um 7:58 21. Juli 2023

Warner Bros. denkt. hat es geschafft, drei seiner größten Filme, die Ende dieses Jahres in die Kinos kommen sollen, auf das Jahr 2024 zu verschieben, trotz doppelter Rückschläge seitens der Writers Guild of America (WGA) und der SAG-AFTRA.

Dune: Part Two (3. November), Aquaman and the Lost Kingdom (20. Dezember) und The Color Purple (25. Dezember) sind alle mit neuen Terminen für 2024 zu sehen, via vielfältig.

Die Streikregeln der WGA und der SAG-AFTRA verbieten ihren Mitgliedern die Förderung von Arbeiten, die von einem befallenen Unternehmen stammen.

Das bedeutet, dass sie während des Streiks nicht an Premieren auf dem roten Teppich, Fragen und Antworten, Pressemitteilungen oder anderen Interviews teilnehmen können, was einen schweren Schlag für alle Marketingkampagnen für die oben genannten Filme bedeuten würde.

Es wurden zwar keine Termine bestätigt – und Warner Bros. hat sich nicht dazu geäußert. Wie Variety berichtet, ist der Gedanke, drei ihrer größten Filme ins nächste Jahr zu verschieben, wahrscheinlich ein Hinweis darauf, dass das Studio nicht glaubt, dass der Streik bis Mitte Herbst vorbei sein wird, was auch geschieht, nachdem Berichten zufolge bei Aquaman und Lost Kingdom drei massive Neuaufnahmen vorgenommen wurden.

Dune bis 2024?: Warner Bros. indem sie drei ihrer größten Blockbuster, die noch in diesem Jahr erscheinen sollen, bis ins Jahr 2024 verschoben hat, unter doppeltem Erfolg von der Writers Guild of America (WGA) und SAG-AFTRA.
Neue Termine: „Dune: Part Two“ (3. November), „Aquaman and The Lost Kingdom“ (20. Dezember) und „The Color Purple“ (25. Dezember) sind über Variety alle für neue Termine für 2024 gesucht
Streikregeln: Die Streikregeln der WGA und der SAG-AFTRA verbieten ihren Mitgliedern die Förderung von Aktionen eines angeschlagenen Unternehmens

Dune: Teil Zwei ist das Finale von Dune aus dem Jahr 2021, der umfangreichen Adaption des Science-Fiction-Blockbusters von Frank Herbert aus dem Jahr 1965 durch das Studio.

Der Film verfügt über eine mit Stars besetzte Besetzung, zu der Timothée Chalamet, Zendaya, Austin Butler, Florence Pugh, Javier Bardem, Josh Brolin und Christopher Walken gehören.

Siehe auch  Mickey Gilly, der Country-Star, der seinen Club „Urban Cowboy“ inspirierte, ist im Alter von 86 Jahren gestorben

Der ursprüngliche 896-seitige Roman wurde als zweiteilige Serie im Analog-Magazin veröffentlicht, bevor der Roman den ersten Hugo Award und den Nebula Award gewann.

Regisseur Denis Villeneuve hatte einen ehrgeizigen Zweiteiler in Angriff genommen, von dem er hoffte, dass er Erfolg haben würde, wo David Lynchs Adaption von 1984, die Adaption von Sci-Fi Channel von 1990 und Regisseur Alejandro Jodorowskys berüchtigter Versuch einer Fortsetzung scheiterten.

Teil 1 war ein Erfolg: Er spielte weltweit 402 Millionen US-Dollar im Kino ein, obwohl der Film gleichzeitig auf HBO Max verfügbar war, erhielt zehn Oscar-Nominierungen, darunter „Bester Film“, und gewann sechs Oscars in technischen Kategorien.

Aquaman und das verlorene Königreich bauen ebenfalls auf dem Erfolg seines Vorgängers auf: Aquaman aus dem Jahr 2018 spielte im Inland 335 Millionen US-Dollar und weltweit 1,148 Milliarden US-Dollar ein.

Jason Momoa kehrt als Titelfigur zurück, zusammen mit Patrick Wilson (König Orm), Amber Heard (Königin Mera), Dolph Lundgren (Nereus), Nicole Kidman (Atlanna), Yahya Abdul-Mateen III (Black Manta) und Temuera Morrison (Tom Curry).

Anfang dieser Woche wurde berichtet, dass Regisseur James Wan seine Besetzung für eine dritte Runde von Neuaufnahmen zurückbrachte, was für einen Film dieser Größenordnung „beispiellos“ sei.

Zusammenfassung: Dune: Teil Zwei ist das Finale von Dune aus dem Jahr 2021, der umfangreichen Adaption des Science-Fiction-Blockbusters von Frank Herbert aus dem Jahr 1965 durch das Studio.
Christopher: The Movie verfügt über eine mit Stars besetzte Besetzung, darunter Timothée Chalamet, Zendaya, Austin Butler, Florence Poe, Javier Bardem, Josh Brolin und Christopher Walken

Wenn der Film auf 2024 verschoben wird, hätten Regisseur Wan und seine Redakteure mehr Zeit für die Ausarbeitung des Films, der das letzte DCEU-Projekt sein wird, das unter dem ehemaligen DC Studios-System erstellt wurde, bevor James Gunn und Peter Safran die Leitung übernehmen.

„Die Farbe Lila“ ist die neueste Adaption des mit dem Pulitzer-Preis ausgezeichneten Romans von Alice Walker aus dem Jahr 1982, aus dem 1985 die gleichnamige Version unter der Regie von Steven Spielberg mit Whoopi Goldberg und Danny Glover sowie das Filmdebüt von Oprah Winfrey hervorging.

Siehe auch  Alec Baldwin gibt auf Instagram den Tod ihrer Mutter Carol Baldwin im Alter von 92 Jahren bekannt

Der Film erhielt 11 Oscar-Nominierungen, gewann jedoch keine, was bei vielen Kritikern, die ihn für den besten Film des Jahres hielten, Kontroversen auslöste, darunter Roger Ebert (Jenseits von Afrika wurde als bester Film ausgezeichnet).

In der neuen Adaption von Blitz Bazawule spielen Halle Berry, Taraji P. Henson und Danielle Brooks die Hauptrollen.