Februar 29, 2024

askAHYO.com

Nachrichten, ausgefallene Geschichten und Analysen zum deutschen und internationalen Geschehen. Tauchen Sie tiefer ein mit unseren Features aus Europa und darüber hinaus. Sehen Sie sich unseren 24/7-TV-Stream an.

Goldman Sachs streicht angesichts sinkender Wall-Street-Deals erneut Stellen

Goldman Sachs streicht angesichts sinkender Wall-Street-Deals erneut Stellen
  • Goldman Sachs bereitet sich auf die dritte Entlassungsrunde seit September vor, während sich die Wall-Street-Firmen auf die rückläufige Deal-Aktivität einstellen.
  • Laut einer mit den Plänen der Bank vertrauten Person wird das Unternehmen in den kommenden Wochen voraussichtlich weniger als 250 Stellen besetzen.
  • Direktoren und einige Partner werden davon betroffen sein, so die Person, die im Hinblick auf die Entlassungen nicht namentlich genannt werden wollte.

David Solomon, CEO von Goldman Sachs, spricht während der Global Conference des Milken Institute in Beverly Hills, Kalifornien, am 29. April 2019.

Kyle Grillot | Bloomberg | Getty Images

Goldman Sachs bereitet sich auf die dritte Entlassungsrunde seit September vor, während sich die Wall-Street-Firmen auf die rückläufige Deal-Aktivität einstellen.

Es wird erwartet, dass das Unternehmen in den kommenden Wochen weniger als 250 Stellen besetzen wird, sagte eine mit den Plänen der New Yorker Bank vertraute Person am Dienstag.

Goldman Sachs unter der Führung von CEO David Solomon gehörte zu den ersten großen Unternehmen an der Wall Street, die im September Stellen abbauten und dabei einige Hundert Stellen abbauten. Dann wurden im Januar weitere Stellen abgebaut und etwa 3.200 Mitarbeiter entlassen. Morgan Stanley kündigte diesen Monat den Abbau von 3.000 Stellen an, und JPMorgan Chase kündigte den Abbau von etwa 500 an, wie CNBC letzte Woche berichtete.

Aber Goldman ist stärker mit den Höhen und Tiefen der Wall Street verbunden als seine Konkurrenten. Ein kombinierter Rückgang der Handels- und Beratungseinnahmen um 16 % im ersten Quartal trug zu einem enttäuschenden Jahresauftakt bei.

Direktoren und einige Partner werden von den Kürzungen bei Goldman betroffen sein, so die Person, die im Hinblick auf die Entlassungen nicht genannt werden wollte. Das Wall Street Journal berichtete bereits am Dienstag über die Neuigkeiten.

Siehe auch  Der Wohnungsmarkt stolperte: Käufer sind eifrig, aber Verkäufer sind rar

Goldman war 45400 Mitarbeiterzahl zum 31. März, ein Rückgang von 6 % gegenüber dem vierten Quartal 2022.

Klarstellung: Diese Geschichte wurde aktualisiert, um zu berücksichtigen, dass JPMorgan Chase letzte Woche etwa 500 Stellen abgebaut hat.