Februar 7, 2023

askAHYO.com

Nachrichten, ausgefallene Geschichten und Analysen zum deutschen und internationalen Geschehen. Tauchen Sie tiefer ein mit unseren Features aus Europa und darüber hinaus. Sehen Sie sich unseren 24/7-TV-Stream an.

EXKLUSIV: Die EZB-Gewerkschaft sagt, die Mitarbeiter hätten das Vertrauen in die Führung in Bezug auf Inflation und Gehälter verloren

  • 40 % der EZB-Mitarbeiter haben geringes oder kein Vertrauen
  • Zwei Drittel sagen, dass das Vertrauen beschädigt wurde
  • 63 % sorgen sich um die Fähigkeit der EZB, die Kaufkraft zu schützen

FRANKFURT, 18. Januar (Reuters) – (Diese Geschichte wurde am 17. Januar korrigiert, um Worte wiederherzustellen, die in Absatz 11 ausgelassen wurden)

Laut einer Umfrage der Gewerkschaft IPSO verlieren die Mitarbeiter der Europäischen Zentralbank das Vertrauen in die Führung der Institution, nachdem die Europäische Zentralbank es versäumt hat, die Inflation zu kontrollieren und Löhne zu belohnen, die hinter dem Preissprung zurückgeblieben sind.

Die Antworten bestätigen, dass selbst Zentralbanken, deren Hauptaufgabe die Inflationsbekämpfung ist, nicht immun gegen die Unzufriedenheit der Mitarbeiter mit dem starken Anstieg der Lebenshaltungskosten sind.

Die Umfrage wurde im Zusammenhang mit einem Streit zwischen IPSO, das sechs von neun Sitzen im Personalausschuss der Europäischen Zentralbank innehat, und dem Leitungsgremium der Zentralbank über Lohn- und Fernarbeitsregelungen organisiert.

Ein EZB-Sprecher äußerte sich auf Nachfrage nicht direkt zu den IPSO-Ergebnissen, verwies aber auf eine separate Mitarbeiterbefragung, die letztes Jahr von der EZB selbst durchgeführt wurde und aus der hervorgeht, dass 83 % der fast 3.000 Befragten stolz darauf waren, für die EZB zu arbeiten, und 72 % würde es weiterempfehlen. damit.

Die Ergebnisse der IPSO-Umfrage, die sich hauptsächlich auf Löhne und Fernarbeitsregelungen konzentrierte, aber auch Fragen zum Vertrauen in das Leitungsgremium beinhaltete, wurden am Dienstag in einer E-Mail an die Mitarbeiter der Europäischen Zentralbank gesendet, die von Reuters eingesehen wurden.

Sie zeigen, dass fast zwei Drittel der 1.600 Befragten angaben, ihr Vertrauen in Lagarde und den Rest des sechsköpfigen EZB-Rats sei durch die jüngsten Entwicklungen wie hohe Inflation und Lohnerhöhungen, die überproportional zu steigenden Preisen stünden, beschädigt worden.

Siehe auch  Die Keystone-Pipeline wird nach einer Ölpest stillgelegt und stoppt den Fluss von 600.000 Barrel pro Tag

Auf die Frage, wie sehr sie Lagarde und dem EZB-Rat vertrauen, wenn es um die Führung und das Management der Europäischen Zentralbank geht, der Zentralbank der 20 Länder, die den Euro verwenden, antwortete knapp die Hälfte der Befragten mit „moderat“ (34,3 %). oder „hoch“ (14,6 %).

Aber mehr als 40 % der Befragten sagten, sie hätten „wenig“ Vertrauen (28,6 %) oder „nein“ (12 %), während 10,5 % keine Antwort geben konnten.

„Dies ist ein ernstes Problem für unsere Organisation, da niemand eine Organisation ohne das Vertrauen ihrer Belegschaft richtig führen kann“, sagte die Gewerkschaft in ihrer E-Mail.

Steigern Sie die Inflation, bezahlen Sie Schlachten

Es war die erste Umfrage von IPSO, in der nach dem Vertrauen in die Geschäftsleitung gefragt wurde, seit Christine Lagarde Ende 2019 das Amt des Präsidenten der Europäischen Zentralbank übernommen hat.

Eine ähnliche IPSO-Umfrage unter Mitarbeitern der Europäischen Zentralbank, die vor dem Rücktritt ihres Vorgängers Mario Draghi durchgeführt wurde, ergab, dass 54,5 % von 735 Befragten seine Präsidentschaft als „sehr gut“ oder „hervorragend“ bewerteten, wobei die Unterstützung für seine politischen Maßnahmen höher rangierte.

Danach war die Inflation in der Eurozone ein Jahrzehnt lang niedrig. Sein jüngster Anstieg auf jahrzehntelange Höchststände in Ländern auf der ganzen Welt hat zu einem Wiederaufleben der Kämpfe um Löhne zwischen Arbeitnehmern und den Unternehmen und Organisationen geführt, die sie beschäftigen.

Auch in der Umfrage vom Oktober 2019 beklagte die Mehrheit der Befragten mangelnde Transparenz bei der Beschäftigung und wahrgenommene Vetternwirtschaft unter Draghi.

Neueste Bank of England Mitarbeiterbefragungdie ebenfalls im Jahr 2019 durchgeführt wurde, zeigte, dass 64 % der Befragten „Zuversicht und Vertrauen in die Führung der Bank“ hatten.

Siehe auch  Tesla EVs rangierten in einer jährlichen Zuverlässigkeitsumfrage von Consumer Reports unter den schlechtesten

US-Regierung 2022 Umfrage Von den Mitarbeitern in Bundesministerien und -behörden stellte sie fest, dass 61 % der Befragten ein „hohes Maß an Respekt“ für die Führungskräfte ihrer Organisationen haben – ungefähr stabil im Vergleich zu vor zwei Jahren.

Der EZB-Sprecher wies auch auf interne Umfragen in den Jahren 2020-21 hin, die ergaben, dass fast 80 % der Befragten mit den Gesundheits- und Sicherheitsmaßnahmen zufrieden waren, die die EZB als Reaktion auf die Coronavirus-Pandemie ergriffen hat.

Eine kürzlich durchgeführte IPSO-Umfrage zeigte, dass 63 % der antwortenden Mitarbeiter besorgt über die Fähigkeit der EZB waren, ihre Kaufkraft zu schützen, nachdem sie letztes Jahr eine Lohnerhöhung von nur 4 % erhalten hatten – oder fast die Hälfte des Anstiegs der Verbraucherpreise.

Die Europäische Zentralbank wurde von Politikern, Bankern und Akademikern dafür kritisiert, dass sie den Anstieg der Lebenshaltungskosten zunächst unterschätzte und ihn dann durch einen schmerzlich hohen Anstieg der Kreditkosten kompensierte.

Lagarde, die keine Ökonomin ist und vor ihrem Eintritt in die EZB noch nie für eine Zentralbank gearbeitet hatte, verteidigte letzten Monat bei einer Veranstaltung mit Mitarbeitern ihren Vorstand farbenfroh.

„Ohne sie wäre ich ein trauriges, einsames Cowgirl gewesen, das sich irgendwo in der Pampa der Geldpolitik verschrieben hat“, sagte Lagarde laut einer von Reuters eingesehenen Aufzeichnung des Rathauses vom 19. Dezember.

Sie und ihre Vorstandskollegen machen sich seit langem Sorgen über die Gefahren einer möglichen „Lohn-Preis-Spirale“, bei der höhere Gehälter die Preise anheizen, was es ihrer Meinung nach der EZB erschweren wird, die Inflation wieder auf ihr 2-%-Ziel zurückzuführen.

IPSO sagte jedoch, die Sorge sei unangebracht und die Arbeitnehmer sollten nicht die Hauptlast der aktuellen Inflationswelle tragen.

Siehe auch  Der frühere CEO von Alameda sagt, dass Bankman-Fried, FTX-Führungskräfte Milliarden von Dollar in Form von versteckten Krediten erhalten haben

„Die EZB mag für niedrigere Reallöhne eintreten, aber das ist nicht unsere Position als Personalgewerkschaft“, schrieb sie in ihrem Brief an die EZB-Mitarbeiter.

Bearbeitung von Catherine Evans

Unsere Maßstäbe: Thomson Reuters Trust-Prinzipien.